Superfinal-Siege für Annika Walter und Lisa Schranz am Reiterhof Stückler

OEPS Pressemitteilung | Springreiten (12.09.2021) – Was für ein heißes Superfinale der österreichischen Springreit-Bundesliga! Bei sommerlichen 23 Grad am wunderschönen Reiterhof Stückler in St. Margarethen bei Wolfsberg in Kärnten holte sich Angelos Touloupis den Sieg im equitron-pro Grand Prix of Austria powered by OEPS. Der für Oberösterreich startende Grieche, der mit Blue Balou im Grunddurchgang und in der Siegerrunde der Top-9 fehlerfrei geblieben war, darf sich über ein equitron-pro-Therapie-Gerät im Wert von 31.080 Euro als Siegesprämie freuen.

Equitron-pro Superfinal-Sieg für Angelos Touloupis (OÖ) und Blue Balou. © HORSIC.com

Equitron-pro Superfinal-Sieg für Angelos Touloupis (OÖ) und Blue Balou. © HORSIC.com

„Ziel erreicht, das ganze Team ist mehr als zufrieden“, jubelte Touloupis, dessen großer Dank an seine Schwiegermutter, die Besitzerin des Siegerpferdes ging. „Blue Balou ist das beste Pferd, auf dem ich jemals geritten bin.“ Der Siegespreis soll seinen Pferden vor allem im regenerativen Bereich zugute kommen. „Das Gerät bleibt im Stall, die erste Behandlung bekommt natürlich Blue Balou.“

Das Trostpflaster von 2.400 Euro und Rang 2 ging an die Wahl-Kärntnerin Julia Schönhuber, die mit BG Girroco insgesamt 4 Fehlerpunkte kassiert hatte. Dritter wurde der Deutsche Maximilian Ertz mit Lexus (8 Fehlerpunkte/1.900 Euro Preisgeld). Schönhuber: „Ich hatte leider Pech im Grunddurchgang mit einem Fehler. Natürlich wäre ein Sieg umso schöner gewesen, mit dem zweiten Platz kann ich heute aber gut leben. Girroco ist ein absoluter Kämpfer, er weiß immer, worum es geht und liefert tolle Leistungen ab.“

Im Grunddurchgang, der von den Parcoursbauern Markus Brandstätter und Isabella Farthofer mit 13 Hindernissen und 16 Sprüngen designt worden war, waren nur die drei Oberösterreicher Angelos Touloupis, Josef Schwarz Junior und Peter Englbrecht fehlerfrei geblieben.

Healthfactories-Geschäftsführerin Karin Reichl zog nach dem zweiten Jahr mit equitro-pro als Partner der heimischen Springreit-Bundesliga, dem ersten als namensgebender Hauptsponsor, zufrieden Resümee: „Ein würdiges Finale, das spannend war bis zum Schluss. Ich freue mich, dass mit Angelos Touloupis ein Reiter im Superfinale gewonnen hat, der die ganze Saison lang auf diese Springreit-Serie gesetzt hatte und nicht zuletzt sogar seine Heim-Etappe im oberösterreichischen Kammer-Schörfling gewinnen konnte.“

Herzliche Gratulation an Lisa Schranz und Meroline. © HORSIC.com

Herzliche Gratulation an Lisa Schranz und Meroline. © HORSIC.com

Casinos Austria Future Cup-Superfinalsiegerin Schranz im Stress
Knappe Entscheidung im Superfinale des Casinos Austria Future Cup: Lisa Schranz und ihre 9-jährige Belgische Warmblut-Stute Meroline schnappten sich die 1.000 Euro Preisgeld und den Maßsattel der Firma Stübben im Wert von 4.000 Euro. Warum die Niederösterreicherin im knappen Siegerinterview im Stress war lesen Sie auf der WEBSITE des OEPS.

Kärntner Doppelsieg im Happy Horse-Superfinale
Hannah Eggerer jubelte nach zwei spannenden Runden im Happy Horse Cup-Superfinale über den Sieg vor ihrer Kärntner Landsfrau und Teamkollegin im Reitverein Wörthersee Sarah Messner und dem drittplatzierten Steirer Tobias Pfingstl. Mehr zum Siegesrezept von Hannah Eggerer auf der WEBSITE des OEPS.

Das Fixkraft Superfinale am Reiterhof Stückler gewannen Annika Walter & Coralle. 8c) HORSIC.com

Das Fixkraft Superfinale am Reiterhof Stückler gewannen Annika Walter & Coralle. 8c) HORSIC.com

600 kg Fixkraft-Futter für Annika Walter
Die Entscheidung im Superfinale des Fixkraft Amateur Springcup fiel in der Siegerrunde nach der einzigen Doppelnull. Nur Annika Walter war in beiden Umläufen fehlerfrei geblieben und sicherte sich so das Siegespreisgeld von 700 Euro plus den Warengutschein für 600 Kilogramm vom feinsten Fixkraft-Futter. Mehr über den Sieg der niederösterreichischen Jus-Studentin finden Sie auf der WEBSITE des OEPS.

equitron-pro Grand Prix of Austria powered by OEPS
Superfinale über 1,50 Meter Höhe mit Siegerrunde
1. Angelos Touloupis (OÖ), Blue Balou 0 Fehlerpunkte/51,44 in der Siegerrunde
2. Julia Schönhuber (K), BG Girroco 4/49,84
3. Maximilian Ertz (GER), Lexus 8/51,44
4. Siegfried Schlemmer (ST), Flick Flack 8/51,52
5. Roland Englbrecht (OÖ), Mevisto’s Corwinni 8/51,86
6. Josef Schwarz Jun. (OÖ), Níls H 8/51,97
7. Pia Hochreiter (OÖ), Captain Future 16,25/66,04
8. Peter Englbrecht (OÖ), Concerto Mio 19,25/61,03
9. Alfred Greimel (ST), Cup de Noir verzichtet

Casinos Austria Future Cup, 1,35/1,40 m
Superfinale
1. Lisa Schranz (NÖ), Meroline 4 Fehlerpunkte/55,79 in der Siegerrunde
2. Felix Katzlberger (S), Whinny Loretto 8/55,91
3. Christina Joham (K), Flipper D’Elline Z 13/63,08
4. Anna Sophie Reiter (NÖ), Chicky Micky 19/67,36
5. Savannah Birk (S), SMA Murcielago 26/67,8

Happy Horse Cup (1,20/1,30 m)
Superfinale
1. Hanna Eggerer (K) Montevideo 4 Fehlerpunkte/48,46 Sekunden
2. Sarah Messner (K) Dynamite Deluxe 4,50/54,36
3. Tobias Pfingstl (ST) Wally 8/46,47
4. Katrin Kettner (B) Alicerova 8/48,94
5. Maria Lässer (ST) Laesserhof’s Con Liberty 8/49,64

Fixkraft Amateur Springcup, 1,30 m
Superfinale
1. Annika Walter (NÖ), Coralle 0 Fehlerpunkte /51,21 Sekunden in der Siegerrunde
2. Valeria Kundig (K), Obama 4/46,64
3. Bianca Vezonik (ST), My Centollina S 4/48,71
4. Katrin Pfingstl (ST), Bachi 4/48,72
5. Martina Schweiger (ST), Liza Minelli 4/49,67

ZAHLEN, DATEN, FAKTEN ZU ALLEN CUP-WERTUNGEN 2021 IM DETAIL GIBT ES HIER

Das waren die Sieger 2021
6.– 9. Mai, Lamprechtshausen (S), Sieger Maximilian Ertz (GER)
3.– 6. Juni, Lassee (NÖ), Sieger Andreas Brenner (GER)
8.–11. Juli, Zeltweg-Farrach (ST), Sieger Rob Raskin (V)
5.–8. August, Kammer-Schörfling (OÖ), Sieger Angelos Touloupis (OÖ)
Superfinale: 12. September 2021, St. Margarethen (K), Sieger Angelos Touloupis (OÖ)

Quelle: OEPS Pressemitteilung