Junge Meister in Schlosshof


Von 1. bis 2. Juli fanden in Schlosshof die Landesmeisterschaften der Jugend, Junioren und Jungen Fahrer statt.

Besonders hervor taten sich die Geschwister Anna Luise und Heiner Maximilian Wolfsteiner die in ihren Altersklassen alle drei Teilbewerbe dominierten. Das Geschwisterpaar Miriam und Katharina Ecker sicherten sich die jeweiligen Vizemeistertitel. In der Jugend Klasse konnte Linda Leichtfried nach einer ex aequo Platzierung in den ersten beiden Bewerben, mit dem Hindernisfahren den Sieg erringen.

Jugend:

  1. Platz: Linda Leichtfried
  2. Platz: Miriam Ecker

Junioren:

  1. Platz: Heiner Maximilian Wolfsteiner
  2. Platz: Alina Wieser
  3. Platz: Anna Rohringer

Junge Fahrer:

  1. Platz: Anna Luise Wolfsteiner
  2. Platz: Katharina Ecker
  3. Platz: Patrick Hintersteiner

Fahrkurs im Haus der Pferde in Langschwarza


Der Reit- und Fahrverein Oberes Waldviertel veranstaltete von 27. bis 28. Mai im Haus der Pferde in Langschwarza einen Fahrkurs mit Christian Schlögelhofer. Besonders hervor stach die Tandemfahrt von Ing. Helmut Prulamp mit den Pferden Black Beauty und Casanova. Beifahrer waren Ingeborg und Doris Prulamp.

Der NOEPS trauert um Leopold Haidinger


Mit großem Bedauern berichten wir heute über den Tod eines langjährigen und hochdekorierten Mitgliedes. Leopold Haidinger, Träger des ÖFAB im silbernen und goldenen Kranz und des NOEPS Ehrenzeichens in Gold hat die Leinen am Samstag den 27. Mai endgültig nieder gelegt. Der langjährige Kassier des RFV Karlstetten war dem NOEPS ein zuverlässiger Freund und Ansprechpartner.

NÖ LM der Zweispänner 2017

Archivbild Roman Elend. © NOEPS

Live von der NÖ LM 2 Spänner!


Live von den Niederösterreichischen Landesmeisterschaften der Zweispänner in Karlstetten. Nach den ersten beiden Teilbewerben führt Josef Stickelberger vor Manfred Aberham und Christian Schlögelhofer. Sowohl Stickelberger als auch der viertplatzierte Roman Elend haben den letzten Teilbewerb, den Marathon bereits beendet. Die Live- Ergebnisse finden Sie hier: http://www.horsedriving.at/aktuell/LIVE.htm

Ruschitzkas Kladruber rocken in Tschechien!


Wir berichteten über den hervorragenden 3. Platz des Niederösterreichers Andreas Ruschitzka im ersten Teilbewerb, der Dressur, bei CAI*** Kladruby nad Labem.

Am Samstag ging es dann weiter mit dem zweiten Teilbewerb. Der Marathon startete bei bewölktem Wetter und auf nassem Geläuf. Der Vierspänner von Andreas Ruschitzka landete schließlich und endlich auf Platz 4. Richtig gejubelt wurde am Finaltag im dritten Teilbewerb, dem Hindernissfahren: Der Niederösterreicher konnte sein

Sieg im Hindernissfahren für den niederösterreichischen Vierspänner! © Marsela Sojakova

Kladruber-Schimmelgepann als einziger Vierspännerfahrer ohne Abwurf durch den Parcours steuern und damit den dritten Teilbewerb überlegen für sich entscheiden.

Am Ende eines spannenden Wochenendes war es der 4. Gesamtrang für den blau-gelben Vertreter beim ersten großen internationalen Turnier der Saison!

Dreizehn neue Fahrer im Mostviertel


Der URFV Allhartsberg und seine Betreiber, so scheint es, können keine Minute stillhalten. So wurde am vergangenen Sonntag, dem 23. April, eine weitere große Prüfung abgehalten. Dieses Mal stand der Fahrsport im Mittelpunkt:

“Es konnten elf österreichische Fahrerabzeichen in Bronze, ein Viererzugabzeichen und ein Jugendfahrabzeichen vergeben werden”, freuten sich Fahrreferentin Daniela Grafenberger und Fahrtrainer Christian Schlögelhofer. Besonders erfreulcih war diesmal, dass die Hälfte der Kandidaten Männer waren; eine Ausnahme im Pferdesport.

Stolze Besitzer des Fahrabzeichens. © URFV Allhartsberg

Blau-gelbe Schimmel in Kladrub gut unterwegs

Update zu später Stunde!


Der Niederösterreicher Andreas Ruschitzka sorgt mit seinem Schimmelvierspänner für Furore in Tschechien.

Im starken Trab über den Kladruber Platz: Andreas Ruschitzka (NÖ)! © Sarah Luise Kermer

Am internationalen Drei-Sterne-Turnier im Gestüt Kladrub fand heute der erste Teilbewerb, die Dressur, statt. Andreas Ruschitzka konnte mit seinen vier Kladrubern Cavalla, Concordia, Generale Extracta und Generalissimus Colyria überzeugen und fuhr mit 59,58 Strafpunkten auf den dritten Platz. Damit hat er nur gut sieben Punkte mehr, als der derzeit führende Tscheche Jiri Nesvazil junior und eine hervorragende Ausgangsposition für den nächsten Teilbewerb am Samstag: Den Marathon!

Norbertinum hisst weiße Fahne beim ÖFAB


Die Schüler der landwirtschaftlichen Fachschule Norbertinum in Tullnerbach erfahren eine vielseitige Ausbildung. So traten zwölf junge Damen des Fachzweiges Pferdewirtschaft am vergangenen Freitag, dem 31.3.2017 zur Prüfung zum Österreichischen Fahrabzeichen in Bronze an.

Erleichterte Prüflinge, zufriedene Prüfer, stolze Direktorin. ©Norbertinum

Die Prüfer fanden nicht nur perfekt vorbereitete Schülerinnen, sondern auch bestes Material vor. Da überrascht es nicht, dass die Prüflinge ihr Gespann, ausgerüstet mit Blinker und Fahrschul-L, sicher durch den Verkehr steuerten. Zur Verleihung der Urkunden und Abzeichen gab es dann auch noch Lob der sehr zufriedenen Direktorin Frau Marton.

Fahrer starten top vorbereitet in die neue Saison

Die neue Turniersaison steht in den Startlöchern und auch im Fahrerlager wird bereits heftig gestriegelt und geputzt. Um den Leinenathleten den Saisonstart zu vereinfachen veranstaltete der Union Reit- und Fahrverein Allhartsberg

© privat

am 18. und 19. März 2017 ein Trainingsturnier. Die Veranstaltung wurde als klarer Erfolg verzeichnet und zahlreiche Fahrer schickten ihre Gespanne in einen letzten Leistungstest.