RV Union Schloß Rosenau: Reiten aus der Körpermitte in neuer Reithalle

Aus unseren Vereinen  (19.07.2021) – Der erste Reitkurs, der nach den Corona-Einschränkungen im Reitverein Union Schloß Rosenau unter Einhaltung aller Corona-Sicherheitsmaßnahmen stattfand, hatte u.a. besseres Reiten durch innere Bilder zum Ziel – einer der Schwerpunkte des sogenannten „Centered Riding“, dem Reiten aus der Körpermitte. Catherine Gratzl, Centered-Riding-Instruktorin aus Oberösterreich, begleitete mit ihrem fundierten Wissen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und deren Pferde durch das Kurswochenende und schulte Geschmeidigkeit sowie Körperwahrnehmung der Reiterinnen und Reiter und sensibilisierte sie auf klare, aber feine Hilfengebung.

Von links: Katharina Riegler mit Ronja, Petra Böhm, Selina Stummer, Wilhelm Hochenbichler, Jessica Jager, Moritz Wagner, Kursleiterin Catherine Gratzl, Klara Ernstbrunner mit Evita sowie Katharina Redl und Petra Öhlzelt (vorne). © privat

Von links: Katharina Riegler mit Ronja, Petra Böhm, Selina Stummer, Wilhelm Hochenbichler, Jessica Jager, Moritz Wagner, Kursleiterin Catherine Gratzl, Klara Ernstbrunner mit Evita sowie Katharina Redl und Petra Öhlzelt (vorne). © privat

Pünktlich zum Kurs am 17. und 18. Juli konnte mit der Sanierung der Reithalle, deren alter Belag komplett abgetragen und durch einen neuen ersetzt wurde, ein weiterer Meilenstein in der Modernisierung der fast 40 Jahre alten Reitanlage gesetzt werden. Obmann-Stellvertreterin Petra Böhm, die bei diesem Projekt federführend war, freute sich über die Einweihung der „neuen“ Reithalle durch den interessanten Reitkurs. Das unbeständige Wetter mit teilweise starken Regenfällen unterstrich die Wichtigkeit einer solchen bei der Ausübung des Reitsports.

Quelle: RV Union Schloß Rosenau