EM-Starterin Leni Grabenwöger im Interview

Pferdesport in NÖ | Dressurreiten (30.06.2021) – Helene Grabenwöger und Der Fuchs sind fix für die EM 2021 nominiert. Wir haben Leni, die auch Mitglied im NOEPS Perspektiven Kader Dressur ist, zum Interview gebeten, um sie und Ihr Pferd vor der Euro noch ein bisschen näher kennen zu lernen.

Der vierte gemeinsame EM-Start für Leni Grabenwöger und ihren „Fuxi“ steht an. © Lukasz Kowalski

Der vierte gemeinsame EM-Start für Leni Grabenwöger und ihren „Fuxi“ steht an. © Lukasz Kowalski

Wordrap

Name: Helene Grabenwöger
Spitzname: Leni
Geboren am: 01.01.2001
Reitverein: Reitclub Burgstallerhof
Trainer: Stefan Peter
Beruf/Ausbildung: ich studiere Medizin an der Medizinischen Universität Wien

Der Höhepunkt meiner bisherigen Karriere war …  die Teilnahme an Europameisterschaften und zwei Staatsmeistertitel in der Klasse Jugend und Junioren.
Vor einer Prüfung …  bin ich sehr ruhig und versuche diese Ruhe auch auf meine Pferde zu übertragen.
Niemals ohne … meine Mami.
Mehr als alles andere wünsche ich mir, dass …  es meinen Pferden und meiner Familie weiterhin so gut geht und der Spaß und die Freude am Reiten noch sehr lange ein Teil von mir bleiben.
Auf Instagram bin ich zu finden als … helenegrabenwoeger

Zwei, die sich blind vertrauen: Leni & Fuxi. © privat

Zwei, die sich blind vertrauen: Leni & Fuxi. © privat

Interview:

Du warst ja insgesamt schon vier Mal bei einer EM am Start, drei Mal davon mit Der Fuchs! Wie aufgeregt bist Du da noch vorher oder ist jedes Championat aufs Neue etwas Besonderes?
Jede EM ist etwas ganz Besonderes und ich fühle mich geehrt mitfahren zu dürfen! Momentan steht vor allem die Vorfreude im Vordergrund, die Aufregung kommt dann erst kurz davor.

Wie sieht Deine Vorbereitung für die EM aus?
Ich persönlich lerne momentan noch für eine große Prüfung im Studium, aber sobald die geschafft ist, wird es immer ernster, da es bald los geht. Wir werden aber wie gewohnt trainieren und vor allem schauen, dass es Fuxi gut geht und er fit bleibt.

Wer begleitet Dich nach Oliva Nova?
Nach Spanien begleiten mich meine Eltern und mein Trainer.

Mit welchem Pferd wirst du in Oliva Nova am Start sein? Was macht ihn zu etwas ganz Besonderem?
Ich werde mit Fuxi (Der Fuchs) an den Start gehen. Fuxi ist für mich ein ganz besonderes Pferd. Zusammen sind wir in die Junioren Tour eingestiegen und haben viele Höhen und Tiefen zusammen bewältigt. Über die Jahre sind wir immer mehr zu einem Team zusammengewachsen und ich spüre richtig wie er mir vertraut. Er ist ein sehr spezielles und sensibles Pferd, aber genau das macht ihn aus.

Was muss auf jedes Turnier immer mit bzw. was darf in Deiner Turnierkiste niemals fehlen?
Meine Glücksturnierhose.

Am 1. Juli geht es für die Niederösterreicherin Helene Grabenwöger und Der Fuchs auf die Reise zur EM nach Spanien. © Lukasz Kowalski

Am 1. Juli geht es für die Niederösterreicherin Helene Grabenwöger und Der Fuchs auf die Reise zur EM nach Spanien. © Lukasz Kowalski

Wie bereitest du dich auf die EM vor?
Fuxi hatte erstmal nach den Turnieren etwas Pause. So kann er wieder Kraft tanken und mit neuer Energie ins Training starten. Jetzt werden wir wie gewohnt trainieren und versuchen uns bestmöglich für Spanien vorzubereiten!

Was unterscheidet die Vorbereitung auf ein Championat von der Vorbereitung auf ein „normales“ Turnier?
Wir wollen eigentlich immer, egal ob auf einem normalen Turnier oder jetzt auf der Euro unser Bestes geben und uns von unserer besten Seite zeigen. Natürlich ist vor allem in den nächsten Wochen etwas mehr Druck dahinter. Ich versuche jedoch diesen Druck abzuschalten und ihn Fuxi nicht spüren zu lassen.

Wann geht es für Euch los nach Spanien und was gibt es im Vorfeld speziell zu beachten?
Da es eine sehr weite Reise nach Spanien ist, werden wir wahrscheinlich bereits am Donnerstag (1.7.) oder Freitag (2.7.) nach Spanien abfahren. Es gibt einen Sammeltransport, mit dem fast das ganze Team Österreich hinreisen wird. Offiziell beginnt die Euro am 5.7.

Wie ist die Stimmung im EM-Team untereinander? Seid ihr immer in Kontakt miteinander oder trefft Ihr Euch erst vor Ort?
Die Stimmung ist super und wir freuen uns alle schon sehr!! Ja, wir sind sehr viel in Kontakt und ich freue mich schon sehr alle wieder zu sehen. Dadurch, dass wir auf den Turnieren sehr viel Zeit miteinander verbringen, wächst man zusammen und es bilden sich richtige Freundschaften.
Die meisten von uns werden mit den Pferden reisen, das heißt wir werden von Beginn an zusammen sein.

Welche Ziele hast du für die EM?
Natürlich möchte ich Fuxi von seiner besten Seite präsentieren und unserem Team eine Unterstützung sein. Außerdem möchte ich die Stimmung und auch meine Ritte genießen.

Liebe Leni, herzlichen Dank für das Interview und viel Erfolg bei der Europameisterschaft!