Bad Fischau: Cupsiege für Marlene Schultz, Anna Kaltenbrunner und das Team Stössing, Bronze für Bad Fischau

Pferdesport in NÖ | NOEPS Landescups Springreiten (08.05.2022) – Im Rahmen des traditionellen 3-tägigen Springturnieres im Reitklub Bad Fischau-Brunn von 6.-bis 8. Mai 2022 wurden auch die 2. Equiva Trophy, die 1. Vorrunde vom Erreplus Amateurcup sowie die 2. Etappe des Fixkraft Vereinscup Ost ausgetragen. Die Siege gingen an Marlene Schultz (RSZ Lassee), Anna Sophia Kaltenbrunner (RK Stössing) und das Team Stössing. Das Heimteam aus Bad Fischau holte im Fixkraft Vereinscup Ost nach einem spannenden Stechen Bronze. 

Michael Rösch gratulierte der Siegerin und den Platzierten der EQUIVA Trophy. © HORSIC.com

Michael Rösch gratulierte der Siegerin und den Platzierten der EQUIVA Trophy. © HORSIC.com

Equiva Trophy-Sieg für Marlene Schultz
Zum zweiten Mal in dieser Saison wurde am Freitag in Bad Fischau die Equiva Trophy für Reiter mit Lizenz R1 über eine Höhe von 105 cm ausgetragen. Den Sieg und damit einen 150 Euro Gutschein von Reitsport Equiva sicherte sich in der entscheidenden Siegerrunde am Freitag (06.05.) die Niederösterreicherin Marlene Schultz vom Reitsportzentrum Lassee auf ihrer FTR Indira mit einem fehlerfreien und unschlagbar schnellen Ritt (0/56,77).

Marlene Schultz (NÖ | RSV Lassee) und FTR Indira. © HORSIC.com

Marlene Schultz (NÖ | RSV Lassee) und FTR Indira. © HORSIC.com

Die beiden waren rund 7 Sekunden schneller ins Ziel gekommen als die Zweitplatzierten Nicole Blamhofer und Calmeo P (0/63,80), die für den RV Pappelhof in Zwölfaxing (Bezirk Schwechat) Platz 2 geholt hatten. Dritte wurde Jasmin Kupferschmidt vom Team Prunnehof (Wien) auf Limited Diamond vor Heidrun Zanetta und Cool’n Handsome vom RSZ im Schlosspark (Bezirk Bruck an der Leitha).

Günter Keglovits (Reitsport Keglovits) gratulierte seiner Siegerin persönlich. © HORSIC.com

Günter Keglovits (Reitsport Keglovits) gratulierte seiner Siegerin persönlich. © HORSIC.com

Anna Sophia Kaltenbrunner gewinnt den Erreplus Amateurcup
Insgesamt sechs der 18 Paare in der 2. Vorrunde des beliebten Erreplus Amateurcups über eine Höhe von 1,15 m schafften am Samstag (07.05.) eine fehlerfreie Runde. 42 Hundertstelsekunden entschieden am Ende über den Sieg, den Anna Sophia Kaltenbrunner nach Stössing (Bezirk St. Pölten) holte. Im Sattel ihrer 9-jährigen österreichischen Warmblutstute Piper galoppierte sie in fehlerfreien 71,39 Sekunden über die Ziellinie.

Anna Sophia Kaltenbrunner (NÖ | RK Stössing) und Piper. © HORSIC.com

Anna Sophia Kaltenbrunner (NÖ | RK Stössing) und Piper. © HORSIC.com

Auf Platz 2 standen die Finalsieger von 2021. Julia Hinterhofer (Verein der Pferdefreunde NÖ |Bezirk Mödling) und ihr 12-jähriger Holsteiner Conssini hatten in der vergangenen Saison beim Finale in Ried am Riederberg den nagelneuen Erreplus Sattel von Reitsport Kglovits gewinnen können und sprangen damit nun in Bad Fischau top ausgestattet und fehlerfrei auf Rang 2. Dritte wurden Lisa Löckner und T’Excel De Prim (0/75,94) für das Burgenland vor Anna Praunseis (B) mit Cash de Brecey (0/75,94) und Georg Wels (NÖ | RK Stössing) auf Keela Blue (0/80,07). Günter Keglovits gratulierte seiner Siegerin und den Platzierten persönlich und überreichte sowohl die wunderschöne bucas Siegerdecke als auch die wertvollen Sachpreise an alle Platzierten.

2. Etappe, 2. Sieg für das Team Stössing. © HORSIC.com

2. Etappe, 2. Sieg für das Team Stössing. © HORSIC.com

2.Etappensieg im Fixkraft Vereinscup Ost für Stössing, Bronze für Bad Fischau
10 Teams aus Niederösterreich, Wien und dem Burgenland waren in der zweiten von insgesamt fünf Etappen im Fixkraft Vereinscup Ost in Bad Fischau am Start. Den 1. Platz holte erneut das Siegerteam der 1. Etappe. Die Mannschaft des Reitklubs Stössing (Bezirk St. Pölten) beendete die insgesamt sechs Teilbewerbe mit einer Höhe zwischen 95 cm und 115 cm mit lediglich vier Fehlerpunkten und  sicherte sich zum zweiten Mal in dieser Saison die Siegesprämie in diesem mit insgesamt 7000.- Euro dotierten Cup. Auf Platz zwei stand das Team aus Etsdorf (Bezirk Krems) mit insgesamt 10 Fehlerpunkten.

Bronze beim Heimturnier für das Team Bad Fischau 1 im Fixkraft Vereinscup Ost. © HORSIC.com

Bronze beim Heimturnier für das Team Bad Fischau 1 im Fixkraft Vereinscup Ost. © HORSIC.com

Um den dritten Platz mussten Bad Fischau 1 und Lassee 1 ein Stechen austragen, da die beiden Teams je 12 Fehlerpunkte auf dem Konto hatten. Die Gastreiterin im Team Bad Fischau 1, Michelle Schuster von der Ländlichen Reitergruppe Rohrendorf, sprang mit ihrem selbst ausgebildeten Hollenstein in fehlerfreien 40,89 Sekunden über den Stechparcours und sicherte so Bronze für das Heimteam Bad Fischau 1 vor Lassee 1, deren Stechreiterin einen Abwurf verzeichnete.

Doppelt siegreich: Platz 1 mit der Mannschaft im Fixkraft Vereinscup Ost und Platz 1 im Großen Preis der Marktgemeinde Bad Fischau-Brunn für Patrick Prömer. © HORSIC.com

Doppelt siegreich: Platz 1 mit der Mannschaft im Fixkraft Vereinscup Ost und Platz 1 im Großen Preis der Marktgemeinde Bad Fischau-Brunn für Patrick Prömer. © HORSIC.com

Den Sieg im Großen Preis der Marktgemeinde Bad Fischau-Brunn holte zum Abschluss ebenfalls ein Reiter aus Stössing. Patrick Prömer und Crossfire TB siegten im Stechen in fehlerfreien 45, 02 Sekunden vor Peter Brauneis (RSZ im Schlosspark | Bezirk Bruck an der Leitha) und Michael Rösch junior (Bad Fischau).

Zwei Mal Bronze für Michael Rösch junior beim Heimturnier. © HORSIC.com

Zwei Mal Bronze für Michael Rösch junior beim Heimturnier. © HORSIC.com

Bürgermeister Reinhard Knobloch, Veranstalter Michael Rösch, Franco Ramonda, Olivia Ramonda, Emma Ramonda, Alexandra Haderer (Betreuerin ukrainische Familien), Michaela Binder (Organisation) und Nicole Nigisch (Ponyführerin) mit den Familien aus der Ukraine. © HORSIC

Bürgermeister Reinhard Knobloch, Veranstalter Michael Rösch, Franco Ramonda, Olivia Ramonda, Emma Ramonda, Alexandra Haderer (Betreuerin ukrainische Familien), Michaela Binder (Organisation) und Nicole Nigisch (Ponyführerin) mit den Familien aus der Ukraine. © HORSIC

Charity am Muttertag: Ponyreiten für Kinder aus der Ukraine
Das Reitzentrum Bad Fischau-Brunn hat als Rahmenprogramm am Muttertag gemeinsam mit Olivia, Emma und Franco Ramonda von Sorelle Ramonda Ponyreiten für Familien mit Kindern aus der Ukraine organisiert.  Organisatorin Michaela Binder hatte gemeinsam mit Alexandra Haderer (Betreuerin ukrainischer Familien in Bad Fischau) und Nicole Nigrisch (Ponyführerin) ein buntes Programm mit Jause, Stallführung, Pony putzen und reiten zusammengestellt.


Equiva Trophy

Höhe: 105 cm mit Siegerrunde
1. Marlene Schultz (NÖ | RSV Lassee) – FTR Indira 0/56,77
2. Nicole Blamhofer (NÖ | HSV Zwölfaxing, RV Pappelhof) – Calmeo P 0/63,80
3. Jasmin Kupferschmidt (NÖ | Team Prunnehof) – Limited Diamond 4/55,53
4. Heidrun Zanetta (NÖ | RSZ im Schlosspark) – Cool’n Handsome 4/62,82
Ergebnislink https://results.equi-score.de/event/2022/18438/de/resultlist/27

Erreplus Amateurcup
Höhe: 115 cm
1. Anna Sophia Kaltenbrunner (NÖ | RK Stössing) – Piper 3 0/71,39
2. Julia Hinterhofer (NÖ | Verein der Pferdefreunde NÖ) – Conssini 0/71,81
3. Lisa Löckner (B) – T’Excel De Prim 0/73,20
4. Anna Praunseis (B) – Cash de Brecey 0/75,94
5. Georg Wels (NÖ | RK Stössing) – Keela Blue 0/80,07
Ergebnislink https://results.equi-score.de/event/2022/18438/de/resultlist/13_1

Fixkraft Vereinscup Ost
2. Etappe Bad Fischau-Brunn
1. RK Stössing 4 Fehlerpunkte
2. LRG Etsdorf 10 Fehlerpunkte
3. Bad Fischau 1 12 Fehlerpunkte (0/40,89 im Stechen um den 3. Platz)
4. Lassee 1 12 Fehlerpunkte (4/44,82 im Stechen um den 3. Platz
Ergebnislink 

Alle Ergebnisse im Detail gibt es hier => https://results.equi-score.de/event/2022/18438/de