Aktuelle Empfehlungen des OEPS bei der Ausübung von Hobby- und Amateurreitsport ab 15. November 2021

Pferdesport in NÖ | Info des OEPS (17.11.2021) – Die mit 15. November in Kraft getretene 465.Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz bringt einen bundesweiten Lockdown für Ungeimpfte mit sich. Anbei die Empfehlungen des OEPS.

Folgende Änderungen haben auch Auswirkungen auf den (Reit)-Sport:
+ Zusammenkünfte, ungeachtet der TeilnehmerInnenzahl, selbst an öffentlichen Orten, nur mehr mit 2G-Nachweis
+ Ungeimpfte dürfen nur an öffentlichen Orten im Freien Sport betreiben- entweder alleine, mit Personen aus dem gemeinsamen Haushalt, engsten Angehörigen oder einzelnen wichtigen Bezugspersonen
+ Ungeimpfte (PferdehalterInnen) dürfen allerdings den eigenen privaten Wohnbereich u.a.
+ zur Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für ihr Eigentum (z.B. Pferd)
+ zur Deckung von Grundbedürfnissen des täglichen Lebens (u.a. die Versorgung von Tieren) verlassen
+ Bis zum Ende der Schulpflicht gilt der Ninja-Pass mit eingetragenem PCR-Test weiterhin als 2-G-Nachweis (in Wien nur bis 12 Jahre und 3 Monate).
+ Eine Erstimpfung in Kombination mit einem PCR-Test gilt ebenfalls weiterhin als 2-G Nachweis

Die detaillierten Empfehlungen gibt es auf der Website des OEPS: https://www.oeps.at/de/aktuelles/Aktuelle-Empfehlungen-des-OEPS-ab-15-November-2021

Quelle: OEPS.at