ÖSTM Springen 2017 steht vor der Tür

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften werden in Ebreichsdorf entschieden

Das Magna Racino in Ebreichsdorf öffnet am kommenden Wochenende seine Tore und bietet die erstklassige Bühne für die diesjährigen Titelkämpfe rund um die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Springreiten. Erwartet werden die besten Reiterinnen und Reiter des Landes und das von der Ponyklasse, über Jugend, Junioren, Junge Reiter bis hin zur Königsdisziplin der Allgemeinen Klasse, die ja in der Einzel- und Mannschaftswertung entschieden wird.

Es ist eines der wohl wichtigsten Wochenenden des Jahres: Das ÖSTM-Wochenende, das heuer von 20.-23. Juli 2017 im Magna Racino ausgetragen wird. Neben Top-Bedingungen, dem weitläufigen Platzangebot, den fixen Stallungen und dem gemütlichen Gastronomiebereich darf man sich auf ein geballtes sportlichen Programm der Extraklasse freuen: Insgesamt elf Mal kommt es zur prestigeträchtigen Titelvergabe und dabei wird in folgenden Klassen um Gold, Silber und Bronze geritten:

–          ÖMS B-Ponys

–          ÖMS Ponys Nachwuchstrophy

–          ÖMS Pony Mannschaft

–          ÖMS Ponies

–          ÖMS Jugend 1

–          ÖMS Jugend 2

–          ÖM Junioren 1

–          ÖM Junioren 2

–          ÖM Junge Reiter

–          ÖSTM Allgemeine Klasse Mannschaft

–          ÖSTM Allgemeine Klasse

Die Teilnehmerliste strotzt mit über 500 genannten Pferden und heißt Arrivierten aus allen Ecken des Landes willkommen wie die aktuelle Nummer zwei der Top-of-Austria, Christian Rhomberg, die Brüder Roland und Peter Englbrecht, die Ebenseer Matthias Atzmüller und Romana Hartl, Fritz Kogelnig, der steirische Erfolgsreiter Markus Saurugg, der ja unter den Top-Fünf der Nation gereiht ist, der frischgebackene Casino Grand Prix-Sieger Christian Schranz, Dieter Köfler, Christoph Obernauer, Marianne Schindele, Lokalmatador Sascha Kainz, der ja jüngst hochplatziert im Lake Arena-Grand Prix war, Helmut Morbitzer, Jörg Domaingo, Matthias Raisch, Nina Brand, Theresa Pachler, Alice Janout und auch die große Titelverteidigerin Isabel Roman-Karajan.

Neben dem prestigeträchtigen Titel, Schärpe und Medaillen wird heuer bei der ÖSTM erstmalig um eine satte Dotation von 20.000,- Euro Gesamtpreisgeld geritten, wobei der Sieger allein 5.000,- Prämie bekommt und zusätzlich einen nagelneuen Sattel von CWD.

Abseits des Austragungsplatzes darf man sich auf die Abendveranstaltungen freuen: Am Donnerstag (20.07.) ist Meisterschafts-Empfang und am Freitagabend (21.07.) RIDERS PARTY angesagt.

Der Eintritt wird am gesamten Wochenende frei sein.