FEI verlängert Intervall für Influenza-Auffrischungsimpfung

FEI (27.09.2022) – Die FEI hat eine vorübergehende Änderung der Veterinärbestimmungen für die Influenza-Auffrischungsimpfungen beschlossen – als Reaktion auf den Mangel an Impfstoffen in Europa, welcher auf ein Versorgungsproblem bei Boehringer Ingelheim zurückzuführen ist.

In der Sitzung am Donnerstag, 8. September, wurde beschlossen, das Auffrischungsintervall von sechs auf 12 Monate zu verlängern in Kombination mit einer verstärkten Krankheitsüberwachung und “einem höheren Niveau der Biosicherheit”!

Die Änderung tritt am 1. Oktober 2022 in Kraft und ist bis zum 1. April 2023 befristet. Die am 8. September beschlossene Ausnahmeregelung betrifft den Artikel 1003 der FEI-Veterinärbestimmungen. Dieser schreibt derzeit noch vor, dass Auffrischungsimpfungen gegen das Equine Influenzavirus in den sechs Monaten (+ 21 Tage) vor einem internationalen Turnier erfolgen müssen. Dieses Intervall wurde mit Beschluss vom 8. September nun auf zwölf Monate verlängert. Es sind somit vom 1. Oktober 2022 bis zum 1. April 2023 alle Pferde auf FEI-Turnieren startberechtigt, die ihre letzte Impfung gegen Influenza innerhalb von zwölf Monaten vor der Veranstaltung erhalten haben.

FEI News: https://inside.fei.org/media-updates/fei-board-approves-temporary-measures-view-vaccine-shortage

FAQs der FEI: https://inside.fei.org/fei/your-role/veterinarians/biosecurity-movements/equine-influenza