Das war der 29. Marchfelder Schlösserritt

Pferdesport in NÖ | Marchfelder Schlösserritt (04.07.2022) – Die Reitausbildungseskadron des Dragonerregimentes Nr. 3 im ehem. k.u.k. Militärreit- und Fahrlehrinstitut Schlosshof veranstaltete heuer zum 29. Mal den Marchfelder Schlösserritt (2.-5.06.2022). Der Ritt fand unter dem Motto statt “200. Todestag Herzog Albert Sachsen von Teschen”, der 1768 das Regiment gegründet hatte.

© Carla Hartberger

© Carla Hartberger

Den Ehrenschutz hatte der BM f. Landesverteidigung a.D. Dr. Werner Fasslabend übernommen und die Veranstaltung stand unter der Patronanz von Ungarns Sonderbotschafter Ezh. Georg Habsburg und  mit Unterstützung von Mag. Klaus Panholzer, Geschäftsführer der Schloss Schönbrunn Betriebs- und Kulturges.m.b.H., den Bereichsleitern der Eventabteilung, dem Tierbereich Schloss Hof , den Gemeinden, den Bundesforsten und der regionalen Jägerschaft statt. Darüber hinaus wurde der Schlösserritt erstmals in die Wertung des NOEPS Outdoor Riders Cup aufgenommen.

© Carla Hartberger

© Carla Hartberger

Die Eröffnung inkl. Sektempfang fand am Donnerstag (02.07.2022) im Arkadenhof von Schlosshof statt. Zahlreiche Teilnehmer aus 6 Bundesländern konnten von Veranstalter H. G. Ebetshuber begrüßt werden. Im Anschluss wurde die Gelegenheit genützt, die Ausstellung im Schloss und die diversen Stationen der Sonderaufgaben im Schlossgelände zu besichtigen.

29. Marchfelder Schlösserritt. © Erwin Nader

© Erwin Nader

Bei dem Ritt auf historischem Boden lernen die Reiter durch unsere Infoblätter „Wissenswertes“ aus der österreichischen Geschichte und können dadurch dann auch Zusatzpunkt erzielen. Die Bewerbe wurden heuer wieder in zwei Kategorien ausgetragen.

29. Marchfelder Schlösserritt. © Erwin Nader

© Erwin Nader

Der A-Bewerb führte über eine Gesamtstrecke von ca. 80 km in 2 Tagen und beinhaltete Sonderaufgaben, die entweder unterwegs, direkt in Schlosshof oder bei der Mittagsrast in Schloss Eckartsau bzw. Schloss Marchegg zu absolvieren waren. Unter anderem wurde der Schießplatz Haringsee angeritten, wo mit der k.u.k. Offizierspistole Rast und Gasser Punkte “erzielt” werden konnten. Durchfurten, Handpferdreiten, bewältigen von Naturhindernissen in der Gruppe, Einzelspringen über Naturhindernissen am nächsten Tag, Entfernungsschätzen, Plan lesen etc. zählten zu den Sonderaufgaben bei denen man Punkte sammeln konnte.

29. Marchfelder Schlösserritt. © Erwin Nader

© Erwin Nader

21 Teilnehmer (Bewerb A) haben bei den Sonderaufgaben positiv abgeschnitten und die Gesamtstrecke von ca. 80 km fehlerlos absolviert. Davon konnten 5 Teilnehmer mit Stolz das Kav.-Leistungsabzeichen für Orientierungs- und Wanderreiten in Bronze entgegen nehmen.

29. Marchfelder Schlösserritt. © Erwin Nader

© Erwin Nader

Auch heuer erreichten nach dreimaliger Platzierung 3 Teilnehmer das Kav.- Leistungsabzeichen für Orientierungs- und Wanderreiten in Silber. Dieses wurde durch den Bürgermeister von Eckartsau Ing. Rudolf Makoschitz und den Kommandanten des DR 3 Oberst Hans Günter Ebetshuber, Träger des goldenen Ehrenzeichens des NÖ Pferdesportverbandes NOEPS, überreicht.

29. Marchfelder Schlösserritt. © Erwin Nader

© Erwin Nader

Im Bewerb B, der über ca. 50 km führte waren 33 Teilnehmer am Start.

29. Marchfelder Schlösserritt. © Erwin Nader

© Erwin Nader

29. Marchfelder Schlösserritt.© Erwin Nader

© Erwin Nader

In Würdigung seiner Verdienste um das Traditions Dragoner Regiment Nr. 3 wurde Wtm. Walter Bründl Pohl vom Kommandanten Hans Günter Ebetshuber zum Leutnant befördert.

29. Marchfelder Schlösserritt. © Erwin Nader

© Erwin Nader

Die militärische Höchstwertung erzielte bereits zum zweiten Mal Kopr. i. Tr. Christian Guss (Dragonerregiment Nr.5) der auch die Gesamtstrecke (80km) fehlerfrei für sein Regiment absolvierte. Der Ehrenpokal von Karl Habsburg wurde ihm für 1 weiteres Jahr überreicht.

Besonders erwähnenswert sind die Leistungen des DR 5 aus der Steiermark, das gleich mit 3 Gruppen in den Bewerb ging. Das DR 3 und DR 4 waren ebenfalls reiterlich vertreten. Leider waren dieses Mal seitens des Österr. Kavallerieverbandes keine weiteren Kavalleristen vertreten.

Beim 30. Schlösserritt vom 26.-29.5.23 würden wir uns außer der starken zivilen Reitergruppen auch auf die Mitglieder der Österr. Kavallerieverbandes zu Pferd freuen, nach dem Motto Viribus Unitis oder dabei sein ist alles.
Nochmals ganz herzlichen Dank für die Unterstützung durch den NÖ Pferdesportverband und deren Präsidentin Mag. Petra Choc, sowie den Schatzmeister KR Ing. Gerold Dautzenberg. Weiters bedanken wir uns bei der Firma „Die Werbegestalten“ Fam. Geiger und Königshofer Futtermittel

Ein großes Dankeschön gilt natürlich wieder unseren Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre

Nach dem Galadiner im Restaurant „Zum weißen Pfau“ wurden Stallplaketten, Mascherln, Urkunden und Platzierungspreise durch den Organisator übergeben.

Vorschau
26.- 29. Mai 2023 30. Marchfelder Schlösserritt

Quelle: Elke Schwarz für das Reitausbildungseskadron des Dragonerregimentes Nr. 3