CSI Arena Nova: Sascha Kainz im GP auf Rang 8, Finalsieg für Lisa Schranz

Pressemitteilung (09.10.2022) – Rund 200 Pferde mit ihrem Reitern aus 11 Nationen waren von 6.-9. Oktober 2022 zum CSI Arena Nova nach Wiener Neustadt gekommen und ritten vier Tage lang in 17 internationalen Springprüfungen um insgesamt 94.000 Euro. Der Oberösterreicher Stefan Eder sicherte sich unter lautem Jubel der rund 3000 begeisterten Zuschauer nach 16 Jahren seinen zweiten Grand Prix-Sieg in Wiener Neustadt.

Stefan Eder & Dr. Scarpo auf dem Weg zum Sieg im Großen Preis vom Sportland NÖ. © HORSIc.com

Stefan Eder & Dr. Scarpo auf dem Weg zum Sieg im Großen Preis vom Sportland NÖ. © HORSIc.com

Erstmals war im Rahmen vom Großen Preis vom Sportland Niederösterreich auch eine Etappe der renommierten BEMER Riders Tour in Österreich ausgetragen worden und der Sieg in dieser mit 35.000 Euro dotierten  internationalen Springprüfung in 2 Runden über eine Höhe von 1,45 m blieb dank Stefan Eder (S) in Österreich. Der Arena Nova Grand Prix-Sieger aus dem Jahr 2006 konnte sich im Sattel seines Nr. 1-Pferdes Dr. Scarpo in der Siegerrunde der besten 8 mit einer Zeit von 41,85 Sekunden den Sieg und damit 8750.- Siegesprämie sichern. In der Zwischenwertung der BEMER Riders Tour konnte er sich dank der 20 Punkte für den Sieg von Null auf Rang sechs katapultieren.

„Die besten Pferde in meinem Leben waren eigentlich immer Schimmel. Vielleicht ist das ein Zufall, ich weiß es nicht, ich kann nur sagen, das Publikum in dieser Halle ist einfach großartig, so macht Reiten richtig Spaß“, freute sich Stefan Eder über seinen zweiten Sieg im Großen Preis vom Sportland Niederösterreich. 2006 hatte er hier in der Halle mit dem Schimmel Cartier PSG gewonnen. „Die Formkurve stimmt, in der Qualifikation waren wir ja bereits Zweite und ich hoffe sehr, dass es bis zum nächsten Sieg nicht wieder 16 Jahre dauert.“

Stefan Eder führte damit hier in der Arena Nova vor vollen Rängen einen österreichischen Doppelerfolg an, denn der Steirer Siegfried Schlemmer war im Sattel von Flick Flack in fehlerfreien 42,06 Sekunden ins Ziel gekommen.

Auf Platz drei standen mit Angelos Touloupis (GRE) und Lord Mexx die Sieger der mittleren Tour vom Samstag (09.10.), die ebenfalls eine von sechs Doppelnullrunden in diesem Weltranglistenspringen gezeigt hatten.

Toller Erfolg für Lena Binder. © HORSIC.com

Toller Erfolg für Lena Binder. © HORSIC.com

Aus österreichischer Sicht besonders erfreulich war der sensationelle 6. Platz von Lena Binder, die die jüngste Reiterin ist, die jemals hier in der Arena Nova im Grand Prix gestartet ist. Mit ihrem Top-Pferd Viano Z beendete sie das schwere Springen mit einer souveränen Doppelnullrunde. Die 17-jährige Nachwuchsreiterin hat Österreich bereits zwei Mal (2017 & 2019) bei Children Europameisterschaften vertreten und war 2022 im österreichischen Team der Junioren bei der EM in Oliva (ESP).

Bestes niederösterreichisches Duo im Großen Preis vom Sportland NÖ waren Sascha Kainz und Cumberland. © HORSIC.com

Bestes niederösterreichisches Duo im Großen Preis vom Sportland NÖ waren Sascha Kainz und Cumberland. © HORSIC.com

Niederösterreichs Sport-Landesrat Mag. Jochen Danninger gratulierte im Namen vom Sportland NÖ bei der feierlichen Siegerehrung. „Niederösterreich ist ein Land der Pferdeliebhaber und ich bin sehr froh, dass diese tolle Veranstaltung heuer wieder stattfinden konnte. Es gehen so viele wirtschaftliche und touristische Impulse von diesem Event aus, das freut mich natürlich sehr, denn ich bin ja nicht nur Spot Landesrat, sondern auch für Tourismus und Wirtschaft“.

Das Team des Reitsportvereins um Turnierleiter Roland Pulsinger hatte die Veranstaltung heuer neu übernommen, nachdem Familie Rösch nach über 20 Jahren Ihre Veranstaltertätigkeit zurückgelegt hatte. „Ich bin mit dem Verlauf unserer ersten Veranstaltung sehr zufrieden, wir haben viele Veränderungen sehr gut umsetzen können, ich habe aber natürlich auch schon wieder viele Ideen für das CSI Arena Nova 2023. Ein großer Dank gilt auch der Familie Rösch, die diese Veranstaltung über so viel Jahre so gut aufgebaut haben, darauf auszusetzen  war uns eine große Ehre“, resümierte Veranstalter Oberstleutnant Roland Pulsinger nach den vier Turniertagen. „Auch die Messe ist toll gelaufen und hat am gestrigen Samstag mit 11.000 Besuchern sogar einen Besucherrekord verzeichnet. “

Finalsieg in der Kleinen Tour vom CSI Arena Nova 2022 für Lisa Schranz und Meroline. © HORSIC.com

Finalsieg in der Kleinen Tour vom CSI Arena Nova 2022 für Lisa Schranz und Meroline. © HORSIC.com

Die weiteren Finalsiege an Tag 04 in der Arena Nova gingen mit Lisa Schranz (AUT/NÖ) und Marina König (GER) an Österreich und Deutschland. Bester Niederösterreicher im Großen preis vom Sportland NÖ war Sascha Kainz mit Cumberland auf Rang 8.

Detailberichte dazu unter www.csi-arenanova.at.

Ergebnisübersicht Sonntag, 09.10.2022

17 Großer Preis vom SPORT.LAND Niederösterreich

BEMER Riders Tour 7. Etappe

CSI2* Int. jumping competition over two rounds (1.45 m)

  1. Dr. Scarpo – Stefan Eder (AUT/OÖ) 0/41,85 in der 2. Runde
  2. Flick Flack – Siegfried Schlemmer (AUT/ST) 0/42,06 in der 2. Runde
  3. Lord Mexx – Angelos Touloupis (GRE) 0/44,26 in der 2. Runde
  4. Quidams Star Melloni – Sabrina Berger (GER) 0/45,14 in der 2. Runde
  5. Vroom de la Pomme Z- Bronislav Chudyba (SVK) 0/45,75 in der 2. Runde
  6. Viano Z – Lena Binder (AUT/W) 0/48,52 in der 2. Runde
  7. Nepomuk S – Jörg Domaingo (AUT/W) 5/50,16 in der 2. Runde
  8. Cumberland – Sascha Kainz (AUT/NÖ) 21/62,39 in der 2. Runde
  9. Pumapungo – Jürgen Krackow (AUT/S) 2/67,08
  10. Camelot – Mathias Nörheden Johansen (DEN) 4/59,96
  11. Baloubet by ETL – Markus Saurugg (AUT/ST) 4/61,04
  12. Montverdi – Bettina Landl (AUT/S) 5/66,88

Ergebnislink https://results.hippodata.de/2022/2246/html/en/hippodata/resultlist_17.html?style=hippo   

 

16 Preis von MAGYER

FINALE Medium Tour

CSI2*Int. jumping competition with two rounds (1.40 m)

  1. Camira – Marina König (GER) 0/42,20
  2. Jarrabella TS – David Kranz (AUT/S) 0/42,87
  3. Million Dollar Baby – Niklas Betz (GER) 4/36,56
  4. Obora’s Crunchy Nut – Markus Saurugg (AUT/ST) 8/39,22
  5. Cassini Cantus – Stefanie Lindner (AUT/OÖ) 12/46,64
  6. Event de l’Heribus – Sabrina Berger (GER) 4/58,42
  7. Crossfire TB – Patrick Prömer (AUT/NÖ) 4/58,48
  8. WS FBI – Jennifer Jaritz (AUT/NÖ) 4/58,55
  9. Lady d’Elle Kes – Jörg Domaingo (AUT/W) 4/58,96
  10. Frederike – Adina Neuretter (AUT/NÖ) 8/54,02
  11. Valentina H – Roman Hauer (AUT/OÖ) 8/57,48
  12. Fabel – Florian Lorenz (AUT/ST) 8/59,22

Ergebnislink https://results.hippodata.de/2022/2246/html/en/hippodata/resultlist_16.html?style=hippo

15 Preis des ÖHSV

Finale Medium Tour

CSI2* Int. jumping competition with two rounds (1.30 m)

  1. Meroline- Lisa Schranz (AUT/NÖ) 0/43,08
  2. Jamiro van het Equietanerhof – Jaroslaw Koziarowski (POL) 4/39,06
  3. The Great Gatsby D – Noah Domaingo (AUT/NÖ) 4/39,14
  4. Christo – Natascha Rumetshofer (AUT/OÖ) 4/44,89
  5. Solarissa – Alex Martin Gencik (SVK) 5/44,49
  6. Geyers Graffity – Lena Binder (AUT/W) 8/40,10
  7. Rod Steward – Heinrich Geyer (AUT/NÖ) 8/43,67
  8. Candice B – Raphael Hartl (AUT/S) 16/35,00)
  9. Hopefully – Emma H. Nagy (HUN) 4/52,27 10.
  10. Clinten H – David Kranz (AUT/OÖ) 4/53,16
  11. Mister Uno JMG – Julia Jaritz (AUT/NÖ) 4/55,13)
  12. Good Feeling PZW – Andreas Wessely (AUT/B) 4/55,20

Ergebnislink https://results.hippodata.de/2022/2246/html/en/hippodata/resultlist_15.html?style=hippo

Alle Ergebnisse gibt es immer aktuell unter https://results.hippodata.de/2022/2246/html/en/hippodata/index.html

Den Livestream gibt es hier: http://www.csi-arenanova.at/index.php/livestream

________

Sieger im GROSSEN PREIS vom SPORTLAND NÖ 1998—2019

1998 | Dieter Köfler               | AUT

1999 | Wim Schröder            | NED

2000 | Jörg Domaingo           | AUT

2001 | Gerfried Puck             | AUT

2002 | Rebecca Golasch        | GER

2003 | Hugo Simon                | AUT

2004 | Jürgen Krackow          | GER

2005 | Thomas Frühmann     | AUT

2006 | Stefan Eder                 | AUT

2007 | Dieter Köfler               | AUT

2008 | John Gustav Knutsen | NOR

2009 | Beat Mändli                | SUI

2010 | Philipp Züger              | SUI

2011 | Tobias Meyer             | GER

2012 | Janne Friederike Meyer | GER

2013 | Jan Distell                   | GER

2014 | Hugo Simon                | AUT

2015 | Hugo Simon                | AUT

2016 | Lawrence Greene        | GER

2017 | Michele Previtali        | ITA

2018 | Sabrina Berger           | GER

2019 | Kamil Grzelczyk          | POL

2022 | Stefan Eder                 | AUT