Alljährlicher Klassiker: Osterturnier im HCHC

Das High Class Horse Center hatte von 31. März bis 01. April zum alljährlichen Klassiker, dem Osterturnier, geladen und durfte in Weikersdorf ein ansehnliches Starterfeld willkommen heißen. Die namhafte Teilnehmerschar war nicht nur aus beinahe allen Ecken Österreichs – genauer gesagt Steiermark, Salzburg, Nieder- und Oberösterreich, Burgenland, Tirol und Wien – angereist, sondern auch aus den benachbarten Ländern Tschechien, Deutschland und Ungarn. Als besonderen Anreiz gab es für die Stockerlplätze wieder die traditionellen Schoko-Osterhasen.  

Nach Deutschland entführt wurde der Triumph in der Intermediaire A: Frank Freund stellte dem Weikersdorfer Publikum mit dem bunt gezeichneten Fuchs Dr.No das Siegerpferd vor. Das Duo erhielt von der Jury rund um Chefrichterin Marion Rischnig, Barbara Franyo und Reiner Komarek 67,061 Prozentpunkte und konnte Anita Schmidt und Christina Trost auf die hinteren Ränge verweisen.

Unter der Headline „Sieg-, ruhm- und erfolgreiche Premiere“ stand zum fulminanten Abschluss des Auftakttages die Intermediaire II: Zum allerersten Mal brachte Belinda Weinbauer die schicke Dunkelfuchsstute Fraeulein Auguste MJ in der Großen Tour an den Start und das Debüt hätte wohl kaum besser laufen können: Mit 71,228 Prozentpunkten und dem verdienten Sieg wurde ihre Inter II-Premiere belohnt. Ihnen folgte eine deutsche Phalanx: Franz Trischberger mit Zap Zap, Frank Freund mit Rockefeller und Nicole Isser auf Laporello platzierten sich auf den Rängen zwei, drei und vier.

Finaltag mit Grand Prix-Sieg von Sonja Grossauer 

Zum krönenden Abschluss des Osterturniers fielen am Sonntagabend noch die Entscheidungen in der Intermediaire B und dem Grand Prix. Den Triumph in der Mittleren Tour trug Franz Trischberger mit Zap Zap davon. Über 69 Prozentpunkte war der dreiköpfigen Jury die gelungene Prüfung wert, was ihm vor der Ungarin Anita Schmidt und der Deutschen Christina Trost den Sieg bescherte.

Im Grand Prix feierte Sonja Grossauer einen quasi Heimerfolg. Die in Ungarn beheimatete Berufsreiterin zählt seit Jahren schon zu den immer wieder gerne gesehenen Weikersdorfer Stammgästen und brachte heute Abend ihre Top-Stute Atlantis 10 an den Start. Die quirlige Holsteinerstute wechselte bereits als Fohlen in ihren Besitz. Das Duo konnten sich über die gemeinsamen Jahre also bestens aufeinander einspielen. Die Erfolge geben ihnen Recht und so schmückt ein weiteres Spitzenergebnis das gemeinsame Erfolgskonto. Auf den Rängen zwei und drei klassierten sich die beiden deutschen Gastreiter Frank Frend mit Rockerfeller und Nicole Isser mit Laporello.

Im High Class Horse Center geht es in drei Wochen von 20. bis 22. April mit dem Westernturnier der Kategorie CWN-C weiter, in dessen Rahmen auch der AQHA Cup 2018 ausgetragen wird. Die Dressurreiterinnen und Dressurreiter kommen beim Pfingstturnier von 19. bis 20. Mai wieder voll auf ihre Kosten. Eingebettet in das Programm der insgesamt 20 Prüfungen ist wieder die Imunol Dressage Challenge in den Klassen A, LM und S. Jeweils die ersten drei der jeweiligen Klasse erhalten einen Monatsvorrat Imunol für ihr Pferd im Gesamtwert von ca. € 1.000,- sponsored  by: Imunol – der  Immunstabilisator  für  Pferde  (stärkt  das Immunsystem und ist absolut dopingfrei) www.imunol.at .

Alle Infos: www.hchc.at

Alle News: www.pferdenews.eu

Alle Ergebnisse: www.horse-events.at

Quelle: PM