Ländl. Dressurmeisterschaft in Kottingbrunn entschieden

Die Meisterschaft der ländlichen Dressurreiter ist traditionell eine Schlacht bis zum letzten Reiter. Besonders heiß umkämpft sind in diesem Fall immer die Mannschaftsmeisterschaften in denen sich auch heuer wieder 13 Mannschaften verglichen.


Von 24. bis 25. Juni war es in heiß in Kottingbrunn. Nicht nur, weil die Sonne mit fast 40 Grad auf die Austragungsplätze brannte, sondern auch weil auf eben jenen Plätzen um jeden Zehntel Punkt erbittert gekämpft wurde. Natürlich gingen auch bei diesen Meisterschaften die Emotionen bei manchen Teilnehmern hoch. Dennoch gelang es dem Richter- und Veranstaltungsteam rund um die Familie Karlovatz die Meisterschaften ohne Einspruch ab zu wickeln. Nachdem Sonntag Nachmittag endlich das lang ersehnte Gewitter die erhitzten Gemüter ein wenig abgekühlt hat, standen schließlich die Sieger fest:

Top Mannschaft Reitclub Fischerhammer Monsalvat. © NOEPS

In der Mannschaftswertung siegte mit 0,2 Punkten der Reitclub Fischerhammer Monsalvat mit Anja Luise Wessely- Trupp, Nathalie Mühl, Sophie Geiger und Claudia Gutmann. Wessely-Trupp sorgte schon im ersten Teilbewerb für Aufregung mit einer Wertung von 8,5 Punkten. Dafür wurde sie von der Konkurrenz am Abreiteplatz mit einem humorvollen “Na geh, das ist ja langweilig für die anderen!”, empfangen.

In der Einzelwertung holten sich Fidelio und Lisa Lafolie vom Reitverein Nöstach den Sieg. Silber gab es für Theresa Glaser mit Dio Nero, auf dem 3. Platz stand Catherine Michelfeit mit Equisport’s Herzbube. Die Jugendwertung entschieden Hannah Grill und Daytona für sich, bei den Junioren strahlte Johanna Mörwald auf ihrem Falstaff M angesichts des Sieges.

Die stärksten am Abreiteplatz und die lustigsten bei der Abendveranstaltung: Die Noriker-Reiter waren eine Bereicherung für die diesjährigen LM. © NOEPS

Ein besonderes Highlight war die heuer durchgeführte Noriker-Wertung in der ländl. Landesmeisterschaft. Siegerin war Laura Leitenmüller mit Taifun Vulkan XVI. Platz 2 ging an den besonders imposanten Mohrenkopf Mr. Sporty unter Anita Schöfbeck. Die Bronzemedaille holte sich Manuela Baldauf mit Terry. Die Preise wurden vom Obmann der ländl. Reiter und Fahrer Johann Reisenthaler übergeben.

Die besonders gesellige Noriker-Community stellte bei der großen Grill-Einladung von Robert Gosch am Samstag Abend nicht nur den harten Kern der Feierfreudigen dar, sondern auch den Antrag die Anwesenheitspflicht bei der Reiterparty als fixen Bestandteil bei den kommenden Meisterschaften einzufügen. Darüber wird allerdings noch verhandelt.