Aus unseren Vereinen: 29. Marchfelder Schlösserritt/fahrt

Aus unseren Vereinen (29.03.2022) – Der 29. Marchfelder Schlösserritt findet von 26.-29. Mai statt zu Ehren des 200. Todestages von Herzog Albert von Sachsen Teschen, dem Regimentsgründer (im Jahr 1768), unter dem Ehrenschutz von BM f. Landesverteidigung a.D. Dr. Werner Fasslabend und der Patronanz von Ungarns Sonderbotschafte Ezh Georg Habsburg mit Unterstützung von Mag. Klaus Panholzer
Geschäftsführer Schloss Schönbrunn Kultur- und BetriebsgmbH.

Auch im Rahmen der NÖ Landesausstellung wird der 29. Schlösserritt wieder einmal auf Maria Theresiens Zeiten in Schlosshof ausgerichtet. Die Reiter aus bis zu 5 Bundesländern werden bei diesem Orientierungsritt auf historischem Boden ein weiteres „Geheimnis Marchfeld“ lüften. Sie lernen mit verschiedenen reiterlichen Aufgaben österr. Geschichte.

Herzog Albert von Sachsen heiratete in Schlosshof die Lieblingstochter Maria Theresia und gründete als Gouverneur in Preßburg (Bratislava) in Ungarisch Altenberg sein Kavallerie Regiment das Kürassier Regiment Nr. 3 und daraus das Dragonerregiment Nr. 3. Zum 200. Todestag von Herzog Albert von Sachsen und der Kranzniederlegung in der Kapuzinergruft am 10.2. 22 erwähnte der Generaldirektor der Albertina Prof. Dr. Klaus Albrecht Schröder unter anderen in seiner Ansprache, wie sehr dem Herzog sein Regiment am Herzen lag.

Die Reitausbildungseskadron, Dragonerregiment No.3 im ehem. k.u.k. Militärreit- und Fahrlehrinstitut Schlosshof veranstaltet wieder, wie alljährlich, vom 26. – 29. Mai 2022 den Marchfelder Schlösserritt/fahrt (Schlosshof – Schloss Niederweiden – Schloss Eckartsau – Schloss Marchegg – Schlosshof) in Zusammenarbeit mit den Bereichsleitern von Schloss Hof, den Gemeinden und der Jägerschaft.

Der Schlösserritt ist eine Prüfung für die Ausdauer des Pferdes und des Reiters. Gleichzeitig sollte das Tempogefühl, das Verhalten von Pferd und Reiter im Gelände und die Bewältigung von natürlichen Geländeschwierigkeiten geprüft werden.

Streckenführung: Feld-, Wald- und Sandwege sowie Auwiesen

Es wird in Patrouillen zu mind. 2 max. 5 Reitern geritten. Einzelreiter werden zu Gruppen zusammengeschlossen.

Auch am 29. Schlösserritt besteht wieder die Möglichkeit beim Bewerb A (ca. 75-80 km) oder beim Bewerb B (ca. 45-50 km) teilzunehmen. Tagesleistung jeweils ca. die Hälfte

Diese Reitsportveranstaltung mit bewusst militärischem Akzent soll an die Leistungen der k. u. k. Kavallerie erinnern.

Alle Infos gibt es auch unter www.noeps.at im Menüpunkt Termine: https://www.noeps.at/termine/29-marchfelder-schloesserritt-fahrt/

Ausschreibung anfordern unter: 3erdragoner@gmx.at

Reitausbildung Schlosshof, k.u.k. Reitlehrinstiutut
H. G. Ebetshuber, Oberst d. Kav., Kommandant Dragoner Regiment No3