„Ride for Ukraine” – Pferden in Not helfen!

Pferdesport in NÖ | OEPS News (28.06.2022) – Der Österreichische Pferdesportverband unterstützt die globale Kampagne “Ride for Ukraine”. Erfahren Sie mehr drüber, wie Sie in Not geratenen Pferden in der Ukraine helfen können. Der Krieg in der Ukraine dauert bereits 4 Monate an, mit verheerenden Konsequenzen für Land und Leute. Und leider gibt es mehr und mehr Anzeichen dafür, dass der Krieg für eine sehr lange Zeit weiter andauern wird.

Die globale „Ride for Ukraine“-Kampagne wurde von der Ukrainian Equestrian Federation Charity Foundation initiiert, mit dem Ziel die pferdesportliche Gemeinschaft von Amateuren bis zu Top-Athleten auf nationalem und internationalem Level von allen FEI-Disziplinen zu vereinen, um ukrainischen Pferdesportler:innen zu helfen.

Seit 28. Februar 2022, arbeiten der ukrainische Pferdesportverband mit der FEI und der European Equestrian Federation zusammen, um die ukrainische Pferdesportgemeinschaft zu unterstützen. Mehr als 200 Ställe und Vereine in allen Regionen der Ukraine helfen zusammen. Dort wird die Fütterung der Pferde, etwaige Evakuierungen in sicherere Gebiete und die veterinärmedizinische Versorgung organisiert.

Mehr infos dazu und alle wichtigen Links gibt es auf der Website des Österreichischen Pferdesportverband OEPS. 

Tipp: Workshop “Ideen für den Schulbetrieb”

Günter Keglovits gratulierte der Siegerin und den Platzierten vom Erreplus Amateurcup gemeinsam mit Veranstaltern Martina Wenzel und Richtern Tatjana Sironi. © NOEPS

Hollabrunn: Cupsiege für Nicole Springer, Valerie Pauschenwein, Adina Neuretter und Laura Furtner