Wiesje beim Horse Agility Kurs in Breitensee

Am Samstag den 28.10. fand im RV Breitensee ein „Freestyle Horse-Agility“ Kurs statt.

Unter Leitung von Viktoria Mertal hatten 12 Teilnehmer riesigen Spaß an der Arbeit mit ihrem Pferd.

Nach einer halbstündigen Power Point Präsentation zur Einführung ging es in die Reithalle wo ein selektiver Parcours aus verschiedensten Hindernissen aufgebaut war.

Es gab einen Slalom, ein Tor, einen Vorhang, eine Plane und noch einige weitere Hindernisse, die zu bewältigen waren.

Einige der Pferde kamen an ihre Grenzen und andere wiederum, von denen man es nicht erwartet hatte, gingen über sich hinaus!

Alles in allem war es ein äußerst lehrreicher und unterhaltsamer Nachmittag, dessen Einnahmen in Form einer Freien Spende an das Referat „Unser Partner Pferd“ gingen.

Natürlich hat auch Wiesje an diesem Kurs teilgenommen und wie nicht anders zu erwarten, den gesamten Parcours mit Bravour gemeistert.

Man sieht, ein Zirkuspony kann so leicht nichts erschrecken!!

Mehr Informationen zum Projekt “Unser Partner Pferd” finden Sie HIER!

Rekord-Turnier im Magna Racino

Gut besucht wäre eine Untertreibung wenn man das CDN-A* CDN-B im Magna Racino von 26.–29.10. beschreiben wollen würde. Ein Rekordnennergebniss versprach ein spannendes Turnierwochenende mit hochkarätig besetzten, langen Bewerben.


Süß! Die TeilnehmerInnen der Führzügelklasse. © HorseSportsPhoto

Neben vieler toller Erfolge Niederösterreichischer ReiterInnen, erfreute natürlich besonders der Grand Prix Sieg von Julia Coppard-Dornig mit Sisley Santino (Titelbild). Auch die Führzügelklasse begeisterte alle Zuseher und Richter!

Ausführliche Tagesberichte zu den hervorragenden Leistungen lesen Sie HIER!

Ergebnisse finden Sie HIER!

Im Dezember: Erste Runde des Springduetts!

Das winterliche Springduett, eine  Reihe von Lehrgängen um Pferd und Reiter über den Winter fit zu halten, startet die erste Runde von 9. bis 10.12.! Sylvia Goiser und Iris Murray betreuen an insgesamt 3 Wochenenden Springreiter/Innen mit unterschiedlichstem Niveau. Vom Einsteiger bis zum S-Reiter, sind alle am Teiritzhof willkommen. Die Vomittage sind der Gymnastizierung der Pferde gewidmet, an den Nachmittagen geht es dann an den Parcours.

Für ordentliche Stammmitglieder des NOEPS sind die Kurse gefördert.

Alle detaillierten Informationen finden Sie hier: Winterliches Springduett 2017/18

NÖ Landesmeister Mounted Games stehen fest!

Am Nationalfeiertag, dem 26.10. wurden im URFV Allhartsberg die NÖ Landesmeisterschaften in den Einzelwertungen entschieden. Alle Titel gingen an ReiterInnen aus dem PSZ Breitenfurt, die Damen des URFV Allhartsberg sicherten sich allerdings zwei Silber- und eine Bronzemedaille.


Die Landesmeister im Einzel 2017: v.l.n.r.: Chiara Földi/Samira, Alexander Benedikt/Nik und Yasmina Peschke/Pedro. © PSZ Breitenfurt

In der allgemeinen Klasse gingen alle drei Medaillen an das PSZ Breitenfurt. Yasmina Peschke und Pedro dominierten hier die Runde und siegten mit 7 Punkten Vorsprung auf die zweiplatzierte Joana Bauer auf Opal. Rang 3 ging an Katharina Müllner und den Haflinger Sueno.

In der Klasse der U 17 hatte ein Herr die Nase vorne: Alexander Bendedikt/PSZ Breitenfurt und sein Pony Nik lagen zwar nach der Vorrunde um einen Punkt hinten, konnten sich aber im Finale mit 7 Punkten Vorsprung an die Spitze setzen. Silber ging an Celine Schlager vom URFV Allhartsberg und Marina Stojanovic/PSZ Breitenfurt holte sich Rang 3.

In der U 14 ging der Titel an die klare Favoritin: Die aktuelle Österreichische Meisterin Chiara Földi vom PSZ Breitenfurt, erfüllte alle Erwartungen und siegte mit der Stute Samira überlegen. Rang 2  und 3 gingen an die Allhartsbergerinnen Miriam Egger und Sarah Rumpf.

Dressur-Förderprogramm für Pony ReiterInnen

Liebe PonyreiterInnen!

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Deshalb startet das Ponyreferat des NOEPS ab 1. Jänner 2018 ein Förderprogramm für junge Ponytalente. Mit u.a. Trainingsstunden bei Staatsmeisterin Belinda Weinbauer,  Mental- und Turniercoachings wollen wir Euch auf Eurem Weg zu einer erfolgreichen Turnierkarriere unterstützen. Eure Bewerbungen inklusive bisheriger Turnierergebnisse schickt bitte per Mail bis spätestens 10. Dezember 2017 an bettina.wurzinger@hotmail.com. Ich freue mich auf zahlreiche Zusendungen!

Reiterliche Grüße

Bettina Bayer-Wurzinger

NOEPS Büro am Fenstertag geschlossen!

Liebe Mitglieder!

Das verlängerte Wochenende steht vor der Tür, der Wetterbericht sagt Sonnenschein voraus und auch unsere Pferde, Hunde, Kinder, und so weiter, scharren bereits in den Startlöchern! Deshalb bleibt das Büro am 27.10. geschlossen. Wir wünschen Ihnen ein schönes verlängertes Wochenende und sind gerne ab kommenden Montag wieder für Sie da!

Ihr NOEPS Team

Neubesetzung: Reitervierkampf-Referat

Grüß Gott!

Ich bin Eure neue Referentin für den Reitervierkampf und möchte mich hiermit kurz vorstelle. Ich gehöre schon zur reiferen Generation, bin verheiratet, habe 2 Töchter und 1 Sohn, 2 Enkelkinder und eine Menge Tiere (Pferde, Hunde, Katzen und Hasen). Damit ich die Menge an Tieren gut Händeln kann haben wir vor 6 Jahren uns unseren Traum vom eigenen Reitstall verwirklicht und somit ist zu meiner Arbeit als Entwickler von Hardware und Software auch das Führen des Prunnehofs dazugekommen. Wir führen den Prunnehof als Familienbetrieb und meine Tochter Marlene Huber hat mit mir vor 2 Jahren begonnen mit unseren Schülern den Reitervierkampf auf unserem Hof zu etablieren. Mittlerweile haben wir 3 starke Teams und sind fleißig daran noch weitere Schüler für den Vierkampf zu gewinnen.

Nachdem ich schon mit meinen Töchtern Reitervierkampf vor vielen Jahren gemacht habe, kenne ich mittlerweile den Sport sehr gut, die Sorgen der Eltern, die Bedürfnisse der Aktiven, die Schwierigkeiten der Trainer, den Stress der Reitervierkampfveranstalter, die unterschiedlichen Reglements und auch was unserem Reitervierkampf so fehlt. Durch unseren NOEPS Verein Team Prunnehof und die lange Zusammenarbeit mit Oberstleutnant Roland Pulsinger, der dem Reitervierkampf nach wie vor stark verschrieben ist, war es mir ein Bedürfnis und eine Ehre das Referat anzunehmen, um aktiv den Reitervierkampf weiterzutreiben. Ich finde es wichtig, unseren Nachwuchs und unsere Jugend an diesen Sport heranzuführen. Neben dem Reiten ist der Ausgleich in der Leichtathletik sehr wichtig, viele unserer Spitzenreiter haben Probleme mit verkrampfter Nackenmuskulatur bzw. Rückenmuskulatur, daher ist besonders das Schwimmen gut für unsere Sportler. Durchs Laufen wird die Ausdauer gefördert.

Reitervierkampf soll außerdem für jeden möglich sein, angefangen vom Reiterpassinhaber bis hin zum erfahrenen Turnierreiter, ob eigenes Pferd oder eines aus dem Schulbetrieb, vom Nachwuchsreiter bis hin zur Masters Klasse: Alle sind beim Reitervierkampf herzlich willkommen. Und im diesem Sinne werde ich mich bemühen den Reitervierkampf in NÖ zu unterstützen und weiter auszubauen. Für nächstes Jahr werden schon die Termine für die NÖ Landesmeisterschaft und auch für die ÖM Meisterschaft und BLMM im Reitervierkampf festgelegt und sind im Turnierkalender Anfang des Jahres 2018 ersichtlich. Außerdem plane ich ebenfalls für alle Interessenten des Reitervierkampfes Termine, bei denen man sich informieren und austauschen kann, welche ich rechtzeitig publizieren werde.

 

Auf eine erfolgreiche Saison 2018,

Eure Referentin

 

Anita Huber-Kaller

Lassee springt für ausgefallene Turniere ein!

Leider wurden einige Herbstspringturniere in Niederösterreich abgesagt. Christian Schranz und sein Team aus Lassee haben deshalb kurzfristig beschlossen mit einem C-Turnier einzuspringen! Von 11. bis 12. November erwarten die ReiterInnen Parcours von Markus Brandstätter in den Höhen 70 – 130 cm. Die Ausschreibung finden Sie hier: 17920 Lassee

Das Finale der Schulpferdetrophy 2017!

Mühlbachhof siegessicher! © Privat

Finale im Nobertinum/ Tullnerbach an einem strahlenden Oktobertag. Der perfekte Ort für die Austragung des Finales – es gibt ausreichend Fixboxen für die mitgebrachten Schulpferde, es gibt nicht nur einen riesigen Sandplatz, auf den viele Teams zum letzten Mal vor dem großen Auftritt ihre Quadrille gleichzeitig üben können und eine Reithalle in XXL, in der sich Pacours und Springabreiteplatz zugleich ausgehen sondern es gibt auch viele tolle Schulpferde, sodass jene Teams, die nicht mit eigenen Schulpferdenden anreisen, wirklich gute Schulpferde für das Finale bekommen. So gewann z.B. die Pferdewelt Reichenau mit Tullnerbach Schulpferden die Tageswertung im dressurbetonten Finale 4er Team. Aufgrund der mitgenommenen Punkte war der Shetty Farm der Finalsieg im 4er Team dressurbetont nicht zu nehmen. Platz 2 ging an das junge Team des RV Cavallino und Platz 3 an die Pferdewelt Reichenau, die durch den Tagessieg noch das Königmairgut vom Platz 3 verdrängte. Im 2er Team gab es im Finale keine Überraschung: Althof wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann vor der JRE Wien und der Shetty Farm. Diese 3 Teams teilten sich auch die Pokale in der Einzelwertung gerecht untereinander: Youngsterwertung Sieg durch Lisa Luxbacher für den Althof vor Laura Schmidt und Anna Granner (beide RV Cavallino). In der Einzelwertung ging der Sieg an  Corinna Moritz (Shetty Farm) vor Julia Königshofer (Althof) und Charly Whily (Shetty Farm). Insgesamt waren in diesem Jahr alle Küren sehr einfallsreich und die Musik war bei jeder einzelnen Kür toll. Die Richterinnen Petra Choc und Renate Brosig versuchten die Wertnoten einer Kür (technische Note und künstlerische Note) den vielen mtgereisten Zusehern gut zu erklären.

Im springbetonten Finale galt es heuer einen nicht ganz leichten Parcours zu bewältigen, der einzige Sturz des Tages ereignete sich aber schon beim Probesprung. Der Tagessieger in der 2er Wertung war zwar der Althof aufgrund der höheren mitgenommenen Punkte ging der Finalsieg sowohl in 2er Wertung als auch im 4er Team an den Mühlbachhof. Althof musste sich in beiden Wertung mit Rang 2 „begnügen“. Platz 3 im 2er Team ging an die JRE Wien. Auch im 4er Team wäre es für die JRE Wien beinahe Rang 3 geworden aufgrund des Punktegleichstandes mit Eichbüchl, die im Final besser abgeschnitten haben, ging Platz 3 an den RC Eichbüchl.  Auch in den Einzelwertungen führte kein Weg anmMülbachhof vorbei: Sieg durch Jasmin Kobold in der Youngsterwertung, Platz 3 an Mara Bauer und Sieg in der Einzelwertung durch Laura Groschedl vor Nina Baswald. Einen tollen 3.Platz erritt Magdalena Kaindl vom Königmairgut und Platz 2 in der Youngsterwertung ging an Moana Pölz vom Althof.

Besonders freute die Organisatorin, dass heuer 64 Teilnehmer beim Finale aus Wien (JRE Wien, RV Cavallino), NÖ (Reitstall Bendl, RV Kampichler, RC Eichbüchl, Pferdewelt Reichenau, Mühlbachhof), Burgenland (Althof), der Steiermark (Olachgut) und aus OÖ (Königmairgut) am Start waren – davon 63 junge Damen und ein Bursch sowie 9 Nachwuchsreiterinnen in Führzügelklasse und First Ridden. Die Ergebnisse in der Theorie und beim Vormustern waren größtenteils sehr gut, sodass man stolz sagen kann, die Teilnehmerinnen sind auf einem guten Weg , einige werden wohl bald die Lizenz machen und in den richtigen Turniersport einsteigen… Auch durch die coolen Jacken mit der Aufschrift Finale mittels Straßsteinen, die alle als Erinnerung bekamen, wird dieses Finale vielen in guter Erinnerung bleiben. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle auch EQUIVA, für das großzügige Sponsoring.