Kolumne: Recht gehabt? (Teil 12)

Magisch sauber durch die Sonderprüfungen

“Damit Pferde gesund bleiben, müssen sie gepflegt werden.”
Diesen Spruch hat wohl jeder schon einmal gehört. Wie Zeit- und Kräfteraubend die Pflege unsere Schützlinge sein kann, darüber sagt die alte Weisheit allerdings nichts. Zum Glück gibt es kein Problem, wo es nicht auch eine Lösung gibt.

Besonders im Frühjahr treten viele Nachwuchspferdesportler zu ihren ersten Sonderprüfungen an und stehen vor einem alten Dilemma. Wie bekommt man das sägespäneverseuchte, winterfellabstoßende, gelbfleckige Struwelschimmelpony jetzt rechtzeitig sauber? Mag. Matthias Linnert-Kuhn vom E. Böhm Handelunternehmen kennt das Drama und möchte es gemeinsam mit dem NOEPS den Neulingen in Zukunft deutlich leichter machen. Daher stellt er dem NOEPS 1200 Stück der einzigartigen MAGIC BRUSH Bürsten zum Verteilen bei den Sonderprüfungen zur Verfügung.

Die einzigartige MAGIC BRUSH Bürste reinigt und pflegt Pferdehaar durch
eine spezielle Borstenkonstellation und verhilft dem Pferd dabei obendrein zu einer angenehmen Massage. Eingetrockneter Schweiß und Schmutz sind für die MAGIC BRUSH kein Problem. Die Bürste ist noch dazu wasserfest und leicht zu reinigen und außerdem ein zuverlässiger Helfer beim ausbürsten von Satteldecken, Reitsakkos, etc.

Die MAGIC BRUSH kommt automatisch zu den Sonderprüfungen in die Vereine und wird mit den Abzeichen übergeben.

NOEPS-Landescups (Teil 10): NOEPS Vielseitigkeitscup 2017

Sie sorgen bei den Zusehern für besondere Spannung, bei Teilnehmern für besonderen Siegeswillen und am Ende der Saison für glückliche Siegesgesichter – die gut dotierten niederösterreichischen Landescups gehen in die neue Saison. Neun Cups und Trophys werden auch in der Turniersaison 2017 wieder für Spaß und Spannung im Dressurviereck und im Parcours sorgen.


NOEPS Vielseitigkeitscup 2017

Die Vielseitigkeit gilt als Königsklasse der Reiterei. Nicht umsonst, muss man doch sowohl im Viereck, als auch im Gelände und im Parcours überzeugen. Niederösterreichs Buschreiter haben in der Saison 2017 wieder die Möglichkeit, ihre Vielseitigkeit im Rahmen eines vom NOEPS-Vielseitgkeitsreferat gesponserten Cups unter Beweis stellen.

 

Die Austragung des Cups in drei Klassen ermöglicht jedem Teilnehmer die Chance auf den Sieg. Eine der Klassen ist etwa nur für Nachwuchsreiter unter 18 Jahren, welche eine R1-Lizenz besitzen, geöffnet. Die beiden weiteren Cupwertungen richten sich an R1- bzw. R2-Reiter.

Der NOEPS-Vielseitigkeitscup wird über drei Runden an zwei Veranstaltungsorten bestritten. Die Ergebnisse der einzelnen Runden werden für die Gesamtwertung addiert. Im Fall einer Punktegleichheit zählt das bessere Ergebnis des zweiten Turniers in Aspang.

Die jeweils besten acht Buschreiter der drei Klassen werden mit großzügigen Geldpreisen, zur Verfügung gestellt vom NOEPS-Referat Vielseitigkeit, belohnt.


Termine NOEPS Vielseitigkeitscup 2017:

  • CCN-A 15.04.-16.04.2017 Aspang
  • CCN-A 06.05.-07.05.2017 MilAk Wiener Neustadt
  • CCN-A 11.08.-13.08.2017 Aspang

Das Reglement der EQUIVA Einsteiger Trophy 2017 finden Sie auf unserer Homepage unter Downloads.

Noeps Landescups (Teil 9): NOEPS Haflingercup 2017

Sie sorgen bei den Zusehern für besondere Spannung, bei Teilnehmern für besonderen Siegeswillen und am Ende der Saison für glückliche Siegesgesichter – die gut dotierten niederösterreichischen Landescups gehen in die neue Saison. Neun Cups und Trophys werden auch in der Turniersaison 2017 wieder für Spaß und Spannung im Dressurviereck und im Parcours sorgen.


NOEPS Haflingercup 2017

“… weil Blondinen vieles leichter fällt!”, sang schon Reinhard Fendrich. Und wenn man die Anmut betrachtet, mit der so mancher Haflinger über den Platz schwebt, kommt man in Versuchung ihm zu glauben.

Nicht nur deshalb schreibt das NOEPS Haflingerreferat auch heuer wieder einen eigenen Landescup für Reiter dieser einzigartigen Pferderasse aus. Egal ob junger oder alter Hafi, ob Dressurcrack oder Springkracher, für jedes Pferd, dessen Kopfnummer mit H beginnt ist etwas dabei.

In der Dressur muss eine von zwei Vorrunden bestritten werden um Anfang Juni in St.Pölten im Rahmen der niederösterreichischen Landesmeisterschaft ländliche Haflinger Dressur ins Finale einziehen zu können. Auch heuer gibt es  einen Einsteigercup (Kl. A), einen Aufsteigercup (Kl. L) und einen Supercup (Kl. LM). Vierbeinige Nachwuchsdressurtalente können ihr Können im Jungpferdecup (DPA) unter Beweis stellen.

Jene Almlipizzaner, deren Herzblut für bunte Stangen schlägt, werden ihr Glück im Classiccup finden. Während es in den Vorrunden über Haflingerstandardspringprüfungen über 85 cm geht, erwartet die Finalisten Anfang August in Etsdorf ein Parcours über 90 cm. Da im Rahmen dieses Turnieres auch die niederösterreichische Landesmeisterschaft Haflinger Springen ausgetragen wird, dürfte es wohl genügend Anlässe zum feiern geben. Für anständige Preisgelder sorgt der NÖ Zuchtverband.

Die Ausschreibungen für den NOEPS Haflingercup 2017 und alle andere Landescups finden Sie hier.

NOEPS-Landescups (Teil 8): EQUIVA Kleinpferdecup 2017

Sie sorgen bei den Zusehern für besondere Spannung, bei Teilnehmern für besonderen Siegeswillen und am Ende der Saison für glückliche Siegesgesichter – die gut dotierten niederösterreichischen Landescups gehen in die neue Saison. Neun Cups und Trophys werden auch in der Turniersaison 2017 wieder für Spaß und Spannung im Dressurviereck und im Parcours sorgen.


EQUIVA Kleinpferdecup 2017

Der EQUIVA Kleinpferdecup feierte im Jahr 2016 noch unter dem Namen „EQUIVA Pony- und Kleinpferdetrophy“ sein Debut im Viereck. Ausgetragen in mehreren Klassen fand der Dressurcup so großen Anklang, dass er in dieser Saison nicht nur fortgesetzt, sondern sogar um eine Springwertung erweitert wird.

 

Ausgetragen wird der Cup in folgenden Klassen:

Dressur:

  • Führzügel Pony-Klasse
  • Beginner Pony-Cup (lizenzfrei)
  • Basis Pony-Cup (Klasse A)
  • Classic Pony-Cup (Klasse L)
  • Super Pony-Cup (Klasse LM)

Springen:

  • Führzügel Pony-Klasse
  • Basis Pony-Cup (Stilspringprüfung 85cm)
  • Classic Pony-Cup (Standardspringprüfung 95cm)

 

Neben Siegern der einzelnen Klassen wird in der Gesamtwertung je ein EQUIVA Pony Champion aus der Kombination der Klassen Basis und Classic ermittelt.

Mit diesem neuartigen Cup-Konzept bietet EQUIVA neben der EQUIVA Einsteiger Trophy nicht nur den kleinen Reitstars von morgen, sondern auch erwachsenen Pony- und KleinpferdereiterInnen eine weitere Möglichkeit um im entspannten Rahmen Turnierluft zu schnuppern. Belohnt werden die TeilnehmerInnen mit tollen Sachpreisen wie einer gefüllten Putzkiste oder Gutscheinen für Shoppingspaß in einer der sieben EQUIVA-Filialen. Als Hauptpreis – in der Gesamtwertung zum EQUIVA Pony Champion 2017 – werden in Dressur und Springen je ein Gutschein im Wert von € 300,- und eine hochwertige Siegerdecke übergeben.


Termine EQUIVA Kleinpferdecup 2017:

  • CDNP-B Kapellerfeld 06.05.-07.05.2017 (Dressur)
  • CDNP-B ASKÖ Freudenau 27.05.-28.05.2017 (Dressur)
  • CDNP-C Gurhof 15.6.2017 (Dressur)
  • CSNP-B Markgrafneusiedl 23.06.-25.06.2017 (Springen)
  • CSNP-C Kapellerfeld 22.07.-23.07.2017 (Springen)
  • CSNP-B Margareten am Moos 19.08-20.08.2017 (Finale Springcup)
  • CDN-B Ried am Riederberg 26.08.-27.08.2017 (Finale Dressurcup & Finale Pony Champion)

 

Das Reglement der EQUIVA Einsteiger Trophy 2017 finden Sie auf unserer Homepage unter Downloads.

Auf Radetzkys Spuren

Manch einer wird wohl große Augen machen, wenn er Ende Mai durch das Marchfeld spaziert. Zwischen den Schlössern Niederweiden, Eckartsau, Marchegg und Schlosshof könnte man von 25. bis 28. Mai auf die Idee kommen in eine andere Zeit versetzt worden zu sein, wenn man auf die Reiter des K.u.K Dragonerregiments Nr.3 und die Teilnehmer des traditionellen Schlösserrittes trifft.

Unter dem Motto “300 Jahre Maria Theresia” haben Reiter aller Sparten und Leistungsklassen die Möglichkeit sich und ihr Pferd einer einzigartigen Prüfung der Ausdauer zu unterziehen. In Patrouillen von zwei bis fünf Reitern erwartet die Teilnehmer ein buntes Sammelsurium an Herausforderungen, wie sie zu Radetzkys Zeiten selbstverständlich waren. Begonnen beim Abschätzen von Entfernungen mit dem freien Auge, über Bogenschießen oder das durchqueren einer Furt, sind auch für die Reiter drei abwechslungsreiche Tage in der freien Natur garantiert.

Dabei wird beinahe automatisch an die Leistungen des k.u.k. Dragonerregiments und ihrer Feldherren, wie etwa dem berühmten Graf Josef Radetzky, gedacht.

Die Ausschreibung zum 24. Marchfelder Schlösserritt finden Sie hier.

Fahrer starten top vorbereitet in die neue Saison

Die neue Turniersaison steht in den Startlöchern und auch im Fahrerlager wird bereits heftig gestriegelt und geputzt. Um den Leinenathleten den Saisonstart zu vereinfachen veranstaltete der Union Reit- und Fahrverein Allhartsberg

© privat

am 18. und 19. März 2017 ein Trainingsturnier. Die Veranstaltung wurde als klarer Erfolg verzeichnet und zahlreiche Fahrer schickten ihre Gespanne in einen letzten Leistungstest.

Top-Besetzung beim Oster-CDI

Von A wie Astrid Neumayer, Anja Plönzke oder Nicola Ahorner, über U wie Ulla Salzgeber und Ulrike Prunthaller, V wie Karoline Valenta, W wie Victoria Wurzinger, bis Z wie Timna Zach – die Liste der eingetragenen Nennungen für das erstmalig in Wiener Neustadt ausgetragene Oster-CDI füllt sich.

 

Neben dem nahezu kompletten heimischen Nachwuchskader in den Klassen Pony, Jugend, Junioren, Junge Reiter und U25 scheinen im Nennsystem auch prominente Gesichter in der Großen Tour auf: Die aktuelle Nummer zwei und drei der Grand-Prix-Rangliste, Astrid Neumayer und Timna Zach, haben für das CDI3* Lake Arena genannt, ebenso Ulrike Prunthaller und Nikolaus Erdmann, die unter den Top-Sieben gereiht sind. Für sie wird es in Sachen internationaler Vergleich besonders spannend: Stichwort EM-Jahr 2017. Die Europameisterschaften finden ja heuer – nachdem vor zwei Jahren Aachen als Austragungsort fungierte –  Ende August in Göteborg statt. Für die Große Tour genannt haben darüber hinaus auch Jacqueline Toniutti, die sich jüngst als Grand Prix Special-Siegerin auszeichnete und beim CDI in Verona ordentlich abräumte, Pia Gabriel, Fritz Gaulhofer, Angela Hergeth und Angelika Kögl.

Die heimischen Dressur-Stars bekommen unter anderem internationale Konkurrenz von niemand Geringerem als den beiden deutschen Dressurassen Ulla Salzgeber und Anja Plönzke oder Elena Sidneva aus Russland. Bei den Junioren wird Marie Linsenhof, die Tochter von Ann-Kathrin Linsenhoff, erwartet.

 

Das Team rund um Helga und Monika Beudel, Thomas Kranebitter und Theresa Deisl freut sich, sie alle bei ihrem Event in Wiener Neustadt willkommen zu heißen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Neben dem sportlichen Programm lockt eine kleine Einkaufsmeile, das bewährte Lake Arena-Flair und die Riders Party im legendären Lake Side Stadl am Freitagabend.

Weitere Informationen unter www.cdi-lakearena.at

 

Text: Presseaussendung CDI Lake Arena

 

Magna Racino: Startschuss zur Outdoor-Saison 2017

Das Magna Racino läutet die Outdoor-Saison ein und verspricht ein hochkarätiges Programm

Nach sieben gut besuchten Dressur- und Springveranstaltungen wird in gut zwei Wochen die „grüne Saison“ im Magna Racino eröffnet: Nach dem Outdoor Opening von 31. März bis 02. April scharrt das internationale Publikum bei der von 10. Bis 21 Mai datierten Spring-Tour schon in den Startlöchern. Nur eine Woche später findet von 25. bis 28. Mai das traditionelle Racino Dressur-Festival mit dem prestigeträchtigen CVIO4*, das ja im EM- und WM-Jahr zur Sichtung zählt, statt. Zum Mittelpunkt des heimischen Springsports verwandelt sich Ebreichsdorf dann wieder von 20. bis 23. Juli. Diesen Termin muss man sich als besonderes Highlight vormerken, werden doch die Staatsmeisterschaften aller Klassen ausgetragen. Neben der prestigeträchtigen Titel-, Medaillen- und Schärpenvergabe wartet das Programm mit offenen Prüfungen und dem AWÖ YOUNG STARS CUP auf.

 

Erstklassige Sieger haben wir bis dato feiern dürfen: Im Viereck waren es in den Grand Prix Specials Peter Gmoser und Jacqueline Toniutti. Im Parcours sorgten Natalia Belova, Helmut Morbitzer, Stefan Miklosi und der am letzten Wochenende gefeierte Kamil Papousek für die Bestmarken in den RACINO GRAND PRIX. Nun geht es nach draußen! Der Frühling hat bereits angeklopft und schon die ersten Boten geschickt. Die Vorfreude zum offiziellen Startschuss wächst. Dieser wird von 31.03. bis 02.04.2017 mit dem beliebten Outdoor Opening der Kategorie CSN-B* CSNP-B fallen, das wiederum die gesamte Palette aller Leistungsklassen anspricht.


SPRING TOUR 2017: CSI2* CSICH-A CSIYH1* von 10. bis 21. Mai

Sport vom Feinsten erwartet Pferdefreunde bei der Spring Tour mit knapp 190.000,- Euro Gesamtdotation, Eropean-Youngsters-Cup-Bewerben und zwei Weltranglistenspringen

Das breitgefächerte Programm lässt mit über 70 internationalen Prüfungen aufhorchen. Zu den Highlights zählen zwei Weltranglistenspringen, der EY-Cup und Bewerbe von 1,15 bis 1,45 Meter. Es winkt eine Gesamtdotation von knapp 190.000,- Euro. Die Ausschreibung ist auf der Homepage des Magna-Racino schon veröffentlicht.

Es sind vier Starts pro Turnierwochenende möglich.

Dotation 1. Woche: € 92.300,-
Dotation 2. Woche: € 96.500,-
Gesamtdotation: € 188.800,-


RACINO FESTIVAL 2017: CDN-A* CVIO4* von 25.-28. Mai

Racino Festival mit Dressur, Voltigieren & RACINO CHAMPIONAT

Die Stars von morgen treffen die Stars von heute: Der Prüfungsreigen reicht von der Führzügelklasse bis hin zum Grand Prix. Erleben Sie hochkarätigen Sport von 25. bis 28. Mai 2017. Parallel dazu findet in der großen Austragungshalle das CVIO – das Nationenpreisturnier – im Voltigieren statt. Fixtermin einerseits und wichtige Generalprobe andererseits, denn hier wird das Magna Racino zum Hot-Spot der internationalen Bühne. Für eine Aufwertung sorgt an diesem Wochenende das in vier Klassen gewertete RACINO CHAMPIONAT, das im Rahmen der Jungpferdeprüfungen (4- bis 5-jährige Nachwuchspferde), der Klasse A (R1/RD1-Reiter), der Kleinen und Großen Tour entschieden wird und als besonderen Anreiz Preisgeld und Ehrenpreise verspricht. Mehr Details in der Ausschreibung…


Österreichische Staatsmeisterschaft alle Klassen, offene Prüfungen & AWÖ YOUNG STARS CUP von 20.-23. Juli 2017

Staatsmeisterschaften im Magna Racino

Die heimische Springszene blickt ins Magna Racino, wo von 20. bis 23. Juli die Titelkämpfe im Rahmen aller Klasse entschieden werden. Die Ausschreibung lockt darüber hinaus mit offenen Bewerben und dem AWÖ YOUNG STARS CUP.


Vorschau Outdoor-Saison im Magna Racino 2017:

  •  31. März – 02. April 2017:Outdoor Opening, CSN-B* CSNP-B
  • 10.-14. Mai 2017: Racino Spring Tour 2017 – Week 1, CSI2* CSICH-A CSIYH1*
  • 17.-21. Mai 2017: Racino Spring Tour 2017 – Week 2, CSI2* CSICH-A CSIYH1*
  • 25.-28. Mai 2017: Racino Festival, 1. Sichtung, CVIO4* CVI3* CVI2* CVIJ2* CVI1* CVIJ1*, CDN-A* CDN-B
  • 20.-23. Juli 2017: ÖSTM Springreiten, ÖSTM Springreiten für Mannschaften, ÖM Springen Jugend, Junioren, Junge Reiter, Children und Pony, CSN-A* CSNP-A, Offen Prüfungen & AWÖ YOUNG STARS CUP

Mehr Infos auf www.magnaracino.at

 

 

Guter Start in die neue Sonderprüfungssaison

Im Magna Racino versammelten sich motivierte NachwuchsreiterInnen um die Prüfung zum Reiterpass, der Reiternadel und der Lizenz abzulegen. Dank der guten Organisation und der hervorragenden Vorbereitung durch Natascha Flaggl stand einem positiven Abschluss nichts im Wege. Die erfolgreiche Absolvierung dieser Sonderprüfungen, die als Einstieg in den Turniersport fungieren, wurden danach mit einer abschließenden Feier gebührend gewürdigt.

 

Der NOEPS gratuliert allen Prüflingen herzlich und wünscht viel Freude und Erfolg mit den vierbeinigen Sportpartnern!